Mit dem feinen Weinmarkt gefüllt mit Vertrauen wieder und Weinpreise sehen Zeichen der Rehabilitation, Wein-Investment und Weinliebhaber ging auf die feinen Wein aution von Spectrum Wine Auction Irvine, als würdig eines revisit

Mit dem feinen Weinmarkt gefüllt mit Vertrauen wieder und Weinpreise sehen Zeichen der Rehabilitation, Wein-Investment und Weinliebhaber ging auf die feinen Wein aution von Spectrum Wine Auction Irvine, als würdig eines revisit

Die Weinverkostung bot einige der verkauften Flaschen, doch die sehr wertvollen Gewächse waren nicht darunter. Die Gäste und Bieter aus aller Welt wurden langsam in den Auktionssaal gelassen, um die Versteigerung zu beginnen. 190 Weinlose wurden bei der Spectrum Wine Auction Irvine am Donnerstag, den 2021-05-06 versteigert. Das bei Wine-Stocks gelistete Handelsvolumen, ohne gemischte Lose, betrug 440, das Preisvolumen 21.537,82 €. Der Durchschnittspreis der Weine lag bei 48,95 €.

Den größten Anteil am Handelsvolumen am Handelstag hatten Weine aus dem Weinanbaugebiet US-Kalifornien. US-Kalifornien lieferte 282 Flaschen oder umgerechnet 64,09 % aller Flaschen in dieser Auktion. Das Weingut Austin Hope Winery aus US-Kalifornien wurde am häufigsten gehandelt. 20,45 % oder 90 Flaschen des gesamten Sortiments wurden von diesem Weingut versteigert und damit lag es in der Beliebtheit bei den Weinliebhabern an erster Stelle. Der beliebteste Einzelwein war der Austin Hope Winery. Mit insgesamt 20,45 % oder 90 Flaschen lag er bei den Weinliebhabern an erster Stelle des Handelsvolumens. Der begehrteste Jahrgang an diesem Handelstag war der Jahrgang 2019 mit 78 Weinflaschen. Mit mehr als 17,73 % der Gesamtmenge belegte der Jahrgang den ersten Platz. Bei den Größen erreichte die 750-ml-Flaschengröße mit 99,55 % oder 438 Flaschen in dieser Auktion den ersten Platz. Am meisten gehandelt wurden die Lose mit 12 Stück. Der teuerste Wein dieser Weinauktion kam aus US-Kalifornien. Zwei Weinflaschen Dakota Shy - Cabernet Sauvignon Social Currency Jahrgang 2015 in einer 1.500 ml Flasche wechselten für 301,00 € pro Einzelflasche den Besitzer. Am günstigsten waren 24 Weinflaschen Cohn BR - Cabernet Sauvignon Silver Label Jahrgang 2013 in der 750 ml Flasche versteigert. Der Versteigerer verlangte einen Verkaufspreis von 6,29 € pro Weinflasche.

Den zweiten Platz bei der Handelsmenge erreichte die Appellation Bordeaux. 44 Flaschen oder anders gerechnet 10,00 % der Angebote stammten aus dieser Bezeichnung. Mit einem Anteil von 5,45 % belegt das Weingut David Bruce den zweiten Platz. von diesem Weingut kamen 24 Flaschen unter den Hammer. Der 2016 David Bruce - Pinot Noir Russian River Valley belegte den zweiten Platz bei den Einzelweinen. 24 Weinflaschen wurden gehandelt. Der Jahrgang 2016 erzielte die zweitmeisten Handelspunkte, 48 Flaschen aus diesem Jahrgang wechselten den Weinliebhaber. Die Handelsmenge von einer kam am zweitmeisten in den verschiedenen Losen vor, von der Flaschengröße 1.500 ml konnten zwei Flaschen ersteigert werden. Der Einzelwein, mit dem zweithöchsten Weinauktionswert war der 2006 Antinori P - Solaia, zwei Flaschen wurden versteigert und erreichten einen Wert von 250,41 € pro 750 ml Weinflasche. Der Wein mit dem zweitgünstigsten Weinauktionspreis kam aus Australien-WA, vier Flaschen Billy Goat Hill Estate - Merlot Jahrgang 2010 wechselten für 9,12 € pro 750 ml Weinflasche den Weinbesitzer.

Der dritte Platz bei den Weingütern, mit 24 Weinflaschen, ging an Cohn BR, der dritte Platz bei den Einzelweinen, mit einer Gesamtmenge von 24 Weinflaschen, an den 2013 Castello di Neive - Barbaresco Santo Stefano. Den dritten Platz bei den Weinregionen belegte die Toskana mit 44 oder 10,00 % des gesamten Handelsvolumens. In der Jahrgangswertung belegte der 2013er den dritten Platz mit einer Menge von 28 angebotenen Flaschen. Der Einzelwein mit dem dritthöchsten Weinpreis war ein Antinori P - Solaia, Jahrgang 2002, mit einem Wert von 225,75 € für eine einzelne 750 ml Flasche. Einer der günstigsten Weine belegte den dritten Platz in der Kategorie "erschwinglichere Weine". Er ging an einen 2011 Billy Goat Hill Estate - Merlot mit einem Versteigerungspreis von 9,12 € pro 750-ml-Flasche.

Bei dieser Weinauktion war vor allem der 2019er Jahrgang gefragt. Mit insgesamt 78 Flaschen oder 17,73 % belegte er den ersten Platz. In der 750-ml-Bootle-Größe wechselten 99,55 % oder 438 Flaschen den Besitzer. die 12. Einheit wurde am meisten gehandelt.

Der höchste Wert in diesem Handel kam aus US-Kalifornien. Zwei Flaschen Dakota Shy - Cabernet Sauvignon Social Currency Jahrgang 2015 in der 1.500 ml Flasche fanden für 301,00 € pro Stück einen neuen Weinliebhaber. Am günstigsten verkauft wurden 24 Weinflaschen Cohn BR - Cabernet Sauvignon Silver Label Jahrgang 2013. Für eine 750 ml Flasche musste der neue Besitzer 6,29 € bezahlen. Der zweite Platz im Weinpreisranking kam aus der Toskana. Zwei Weinflaschen Antinori P - Solaia Jahrgang 2006 in einer 750 ml Weinflasche kamen für 250,41 € pro edler Weinflasche unter den Hammer. Vier Flaschen Wein Billy Goat Hill Estate - Merlot vintage 2010 wurden preisgünstig verkauft. Der Hammer fiel bei 9,12 € für die 750 ml Flasche. An dritter Stelle zum Thema Weinpreise steht der Antinori P - Solaia aus dem Jahrgang 2002. Dieser Wein bekam einen Wert von 225,75 € für die 750 ml Flasche. Zu einem sehr günstigen Preis wurde ein 2011er Billy Goat Hill Estate - Merlot mit einem Preis von 9,12 € für eine 750 ml Flasche.

Anfangsdatum
Erster Preis
Preis
Leistung/Jahr
k.A
Gesamtleistung
k.A
Weinauktionspreise - Dakota Shy - Cabernet Sauvignon Social Currency 2015
Anfangsdatum
2009-03-12
Erster Preis
176.00
Preis 2021-05-06
250.41
Wertentwicklung/Jahr
+2,94 %
Gesamtperformance
+42,28 %
Preise der Weinauktion - Antinori P - Solaia 2006
Datum des Beginns
2006-04-08
Erster Preis
99.00
Preis 2021-05-06
225.75
Wertentwicklung/Jahr
+5,62 %
Gesamtperformance
+128,03 %
Preise der Weinauktion - Antinori P - Solaia 2002