Weinbewertung inbegriffen, Handelstag auf der Spectrum Wine Auction mit vielen Besuchern

Weinbewertung inbegriffen, Handelstag auf der Spectrum Wine Auction mit vielen Besuchern

Die Weinauktion bei Spectrum Wine Auction war lang, sehr umfangreich und die Ergebnisse mehr als beeindruckend. Der lange Handelstag am Donnerstag, den 2021-03-18 bei Spectrum Wine Auction zog Weinliebhaber, Weinkellerbesitzer und Weinclubs aus aller Welt an. Mehr als 738 Weinpartien wurden angeboten, das Handelsvolumen, ohne gemischte Partien und bei Wine-Stocks gelistet, betrug 2.013 Flaschen. Das notierte Volumen in Preisen betrug 200.256,04 €, wiederum ohne gemischte Lose, der durchschnittliche Flaschenpreis lag bei 99,48 €.

Den größten Anteil an der Gesamtmenge am Weinhandelstag hatten Weingüter aus der Weinregion US-Kalifornien. US-Kalifornien lieferte 1.504 Flaschen oder umgerechnet 74,71 % aller Angebote an diesem Weinhandelstag. Der Wein vom Weingut Clos du Val aus US-Kalifornien wurde am meisten verkauft. 37,56 % oder 756 Flaschen der Handelsmenge, wurden von diesem Weingut verkauft und somit wurde es an erster Stelle im Handelsvolumen von Weinliebhabern gesetzt. Der meistgesuchte Einzelwein war der Clos du Val. Mit insgesamt 37,56 % oder 756 Weinflaschen lag er bei den Weinliebhabern an erster Stelle des Handelsvolumens. Der begehrteste Jahrgang dieser Weinauktion war der Jahrgang 1983 mit 203 Flaschen. Mit mehr als 10,08 % des Gesamtangebots belegte der Jahrgang den ersten Platz. Die 750-ml-Größe erreichte mit 97,32 % oder 1.959 Flaschen den ersten Platz bei den Größen in dieser Auktion. Am meisten gehandelt wurden die Lose mit 12 Stück. Der teuerste Wein dieser Auktion kam aus Bordeaux. Eine Flasche Petrus Jahrgang 1990 in einer 750 ml Weinflasche konnte für 3.148,93 € pro Flasche verkauft werden. Der günstigste Weinpreis war eine Flasche Mark West - Pinot Noir Jahrgang 2009 in der 750 ml Flasche gehandelt. Der neue Besitzer musste 5,04 € pro Flasche bezahlen.

Den zweiten Platz im Handelsvolumen erreichte die Appellation Bordeaux. 262 Flaschen oder anders gerechnet 13,02 % der Weine stammten aus dieser Bezeichnung. Mit einem Anteil von 6,41 % belegt das Weingut Mayacamas den zweiten Platz. von diesem Weingut wechselten 129 Weinflaschen den Besitzer. Der 1983 Clos du Val - Cabernet Sauvignon belegte den zweiten Platz bei den Einzelweinen. 105 Flaschen wurden gehandelt. Der Jahrgang 1980 erzielte die zweithöchsten Handelspunkte, 166 Flaschen aus diesem Jahrgang wechselten den Besitzer. Am zweithäufigsten wurde in den verschiedenen Losen gehandelt, von der Flaschengröße 1.500 ml konnten 50 Flaschen veräußert werden. Der Einzelwein, mit dem zweithöchsten Preis war der 1982 Petrus, eine Weinflasche wurde gehandelt und erzielte einen Preis von 2.539,46 € pro 750 ml Flasche. Der Wein mit dem zweitgünstigsten Feinweinpreis kam aus US-Kalifornien, eine Flasche Wild Horse - Pinot Noir Central Coast Jahrgang 2009 wechselte für 5,04 € pro 750 ml Weinflasche den Besitzer.

Der dritte Platz bei den Weinregionen ging an Burgund mit 102 oder 5,07 % des gesamten Handelsvolumens. Den dritten Platz bei den Weingütern belegte mit 108 Weinflaschen Beaulieu, den dritten Platz bei den Einzelweinen mit einer Gesamtmenge von 72 Weinflaschen der 1978 Clos du Val - Cabernet Sauvignon. In der Jahrgangswertung belegte der 1978er mit einer Menge von 116 versteigerten Weinflaschen den dritten Platz. Der Einzelwein mit dem dritthöchsten Preis war ein Mayacamas - Cabernet Sauvignon, Jahrgang 1974, mit einem Preis von 2.133,14 € für eine einzelne 1.500 ml Weinflasche. Einer der preiswertesten Weine belegte den dritten Platz in der Kategorie "erschwinglicher Weinpreis". Er ging an einen 2012 Consilience - Grenache Blanc mit einem Auktionspreis von 6,72 € pro 750 ml Flasche.

Bei dieser Weinauktion wurde der 1983er Jahrgang versteigert. Mit insgesamt 203 Flaschen oder 10,08 % erreichte er den ersten Platz. In der 750 ml Beutegröße wechselten 97,32 % oder 1.959 Flaschen den Besitzer. am meisten gehandelt wurde die 12. Einheit.

Der Jahrgang 1980 setzte die zweitmeisten Handelspunkte. 166 Flaschen dieses Jahrgangs wurden versteigert. Der Jahrgang eins setzte das zweitmeiste Handelsvolumen um. Die Flaschengröße 1.500 ml wurde 50 mal in Flaschen verkauft. Der Jahrgang 1978 erreichte die drittmeisten Handelspunkte. es wurden 116 Weinflaschen aus diesem Jahrgang verkauft. Das Handelsvolumen sechs erreichte den dritten Rang in dieser Auktion. Drei Flaschen der Flaschengröße 12.000 ml wurden verkauft.

Eine Flasche Petrus Jahrgang 1990 in einer 750 ml Flasche fand für 3.148,93 € pro Flasche einen neuen Besitzer. Damit erzielte dieser Wein aus der Weinregion Bordeaux den höchsten Weinpreis der Weinauktion. Zu den preisgünstigsten Weinen gehörte eine Flasche Mark West - Pinot Noir Jahrgang 2009. Für 5,04 € pro 750 ml Flasche wurde der Wein an einen anderen Weinliebhaber verkauft. Der zweite Platz im Weinpreis-Ranking kam aus Bordeaux. Eine Weinflasche Petrus Jahrgang 1982 in einer 750 ml Weinflasche kam für 2.539,46 € pro edler Weinflasche unter den Hammer. Eine Flasche des edlen Weins Wild Horse - Pinot Noir Central Coast Jahrgang 2009 wurde preisgünstig versteigert. Der neue Besitzer musste 5,04 € für eine 750 ml Flasche bezahlen. Den dritten Platz bei den Weinauktionspreisen erreichte ein Mayacamas - Cabernet Sauvignon aus dem Jahrgang 1974 mit einem Auktionswert von 2.133,14 € für eine 1.500 ml Flasche. Einer der Weine, die sehr günstig verkauft wurden, ist ein 2012er Consilience - Grenache Blanc mit einem Preis von 6,72 € für eine 750-ml-Flasche.

Anfangsdatum
1998-09-26
Erster Preis
877.98
Preis 2021-03-18
3148.93
Wertentwicklung/Jahr
+5,85 %
Gesamtperformance
+258,66 %
Preise der Weinauktion - Petrus 1990
Startdatum
1996-01-01
Erster Preis
611.58
Preis 2021-03-18
2539.46
Wertentwicklung/Jahr
+5,81 %
Gesamt-Performance
+315,23 %
Preise der Weinauktion - Petrus 1982
Anfangsdatum
1997-05-01
Erster Preis
194.17
Preis 2021-03-18
2133.14
Wertentwicklung/Jahr
+10,56 %
Gesamt-Performance
+998,59 %
Weinauktionspreise - Mayacamas - Cabernet Sauvignon 1974