Weinauktions-News – Allzeithoch für Armand Rousseau Chambertin Clos de Beze 1996

Weinauktions-News – Allzeithoch für Armand Rousseau Chambertin Clos de Beze 1996

Eine Weinauktion von KL-Wines Weinauktionen am Mittwoch, 2022-03-02. Eine Weinflasche 1996 Rousseau A - Chambertin Clos de Beze in einer Gebindegröße von 750 ml, wechselte für 3.061,41 € den Besitzer. In einem dramatischen Bietergefecht stieg der feine Weinpreis bis auf 3.061,41 € pro 750 ml Weinflasche und erreichte damit einen neuen Weinhöchstpreis. Seit dem letzten Weinpreis am 24.02.2022 bei KL-Wines Weinauktionen, bei dem ein Weinwert von 2.396,31 € erreicht wurde, liegt die aktuelle Performance bei +27,76 % oder 665,10 €.

Am Mittwoch, den 02.03.20 bei KL-Wines Weinauktionen, fand eine Weinflasche Domaine de la Romanee Conti - Echezeaux Jahrgang 2015 in der Flaschengröße 750 ml für 3.158,65 € einen neuen Weinliebhaber. In einem spannenden Bietgefecht kletterte der Weinpreis bis auf 3.158,65 € pro 750 ml Flasche und erreichte damit den zweiten Höchstpreis in dieser Weinauktion. Seit dem letzten Weinpreis am 2021-12-28 bei WineBid Weinauktionen, der einen Weinpreis von 2.382,85 € erzielte, beträgt die aktuelle Preisentwicklung 775,80 € oder +32,56 %.

der 2005er Chateau Margaux in der 750 ml Flasche, erzielte einen Preis von 990,46 € und konnte damit einen Weinpreisrekord aufstellen. Dies entspricht einem Gesamtpreisanstieg von 375,46 € oder +61,05 %.

2014 Harlan Estate - Napa Red in der 750 ml Weinflasche, behauptete sich mit einem Wert von 985,96 € und stellte einen neuen Rekordpreis auf. Dies entspricht einer Gesamtleistung von 323,96 € bzw. +48,94 %.

Alles war bereit für den Ansturm der vielen Bieter, bei dieser edlen Weinauktion bei KL-Wines Wine Auctions in San Francisco. Die Auktion wurde gestartet und das Ergebnis war sehr erfolgreich.

Den größten Anteil an der Handelsmenge in dieser Feinweinauktion, bekamen Weingüter aus dem Weinanbaugebiet US-Kalifornien. US-Kalifornien lieferte 442 Weinflaschen oder umgerechnet 42,79 % aller Weine an diesem Handelstag. Das Weingut Aubert aus US-Kalifornien wurde am meisten verkauft. 2,71 % oder 28 Weinflaschen der Handelsmenge, wurden von diesem Weingut verkauft und somit wurde es auf den ersten Platz im Handelsvolumen von Weinliebhabern gesetzt. Der beliebteste Einzelwein war der Fog Adrian. Mit insgesamt 2,71 % oder 28 Weinflaschen lag er an erster Stelle in der Beliebtheit bei den Weinliebhabern. Der beliebteste Jahrgang an diesem Weinhandelstag war der 2017er Jahrgang mit 70 Flaschen. Mit mehr als 6,78 % der Gesamtmenge belegte der Jahrgang den ersten Platz. Die 750-ml-Flaschengröße erreichte den ersten Platz bei den Größen, mit 93,22 % oder 963 Weinflaschen bei dieser Weinauktion. 3er-Einheiten wurden am meisten gehandelt. Der teuerste Wein dieser Weinauktion kam aus Bordeaux. Eine Weinflasche Haut Brion Jahrgang 1989 in einer 3.000 ml Weinflasche wechselte für 11.229,97 € pro Einzelflasche den Besitzer. Die günstigsten Weinpreise waren zwölf Weinflaschen Fog Adrian - Pinot Noir Jahrgang 2017 in der 750 ml Flasche. 9,00 € musste der neue Weinliebhaber pro Weinflasche bezahlen.

Den zweiten Platz im Handelsvolumen erreichte die Appellation Bordeaux. 265 Flaschen oder anders gerechnet 25,65 % der Angebote stammten aus dieser Bezeichnung. Mit einem Anteil von 2,42 % belegt das Weingut Ridge Vineyard den zweiten Platz. von diesem Weingut kamen 25 Flaschen unter den Hammer. Bei den Einzelweinen belegte der 1995 Graham - Malvedos Vintage Port den zweiten Platz. Zwölf Flaschen wurden verkauft. Der Jahrgang 1995 erzielte die zweithöchsten Handelspunkte, 69 Weinflaschen aus diesem Jahrgang wurden versteigert. Am zweithäufigsten wurde in den verschiedenen Losen gehandelt, von der Flaschengröße 1.500 ml konnten 39 Flaschen veräußert werden. Der Einzelwein, mit dem zweithöchsten Weinwert war der 1989 Leroy - Richebourg, eine Flasche wurde verkauft und erzielte einen Preis von 8.328,83 € pro 750 ml Flasche. Der Wein mit dem zweitgünstigsten Weinpreis kam aus dem Piemont, vier Weinflaschen Rizzi - Dolcetto d'Alba Jahrgang 2016 wechselten für 14,63 € pro 750 ml Weinflasche die Weinliebhaber.

Den dritten Platz bei den Weingütern mit 25 Weinflaschen belegte Kosta Brown, den dritten Platz bei den Einzelweinen mit insgesamt sieben Weinflaschen der 2016 Bouchard Pere et Fils - Beaune du Chateau. Den dritten Platz bei den Weinregionen belegte das Burgund mit 66 oder 6,39 % des gesamten Handelsvolumens. In der Jahrgangswertung erreichte der 2016er den dritten Platz mit einer Menge von 63 abgegebenen Flaschen. Der Einzelwein mit dem dritthöchsten Weinwert war ein Coche Dury - Corton Charlemagne, Jahrgang 2004, mit einem Wert von 4.502,07 € für eine einzelne 750 ml Weinflasche. Einer der günstigsten Weine belegte den dritten Platz in der Preiskategorie der erschwinglicheren Weine". Er ging an einen 2014 Umani Ronchi - Cumaro Rosso Conero Riserva mit einem Weinwert von 18,76 € pro 750 ml Flasche.

Bei dieser Weinauktion war der 2017er Jahrgang am gefragtesten. Mit insgesamt 70 Flaschen oder 6,78 % erreichte er den ersten Rang. In der 750 ml Beutegröße wechselten 93,22 % oder 963 Flaschen den Besitzer. 3 Pakete wurden am meisten gehandelt.

Der Jahrgang 1995 setzte die zweitmeisten Handelspunkte. 69 Flaschen dieses Jahrgangs gingen an einen neuen Besitzer. Die Handelsmenge zwei setzte die zweitmeisten Handelsmengen. Die Flaschengröße 1.500 ml wurde 39 mal in Flaschen verkauft. Der Jahrgang 2016 erhielt die drittmeisten Handelspunkte. 63 Weinflaschen aus diesem Jahrgang wurden von einigen Weinliebhabern ersteigert. Das Handelsvolumen erreichte bei dieser Auktion den dritten Rang. 27 Weinflaschen der Flaschengröße 375 ml wurden versteigert.

Der teuerste Wein in dieser Auktion kam aus Bordeaux. Eine Weinflasche Haut Brion Jahrgang 1989 in einer 3.000 ml Flasche wurde für 11.229,97 € pro Einzelflasche verkauft. Für den niedrigsten Wert wurden zwölf Flaschen Fog Adrian - Pinot Noir Jahrgang 2017 in einer 750-ml-Flasche versteigert. Der neue Besitzer musste nur 9,00 € für die Einheit bezahlen. Der Wein mit dem zweitbesten Wert war der 1989er Leroy - Richebourg. Eine Flasche wurde versteigert und erzielte einen Weinauktionspreis von 8.328,83 € pro 750 ml Flasche. Der Wein mit dem nächstbesten Versteigerungswert war ein Wein aus der Weinregion Piemont. Vier Flaschen Rizzi - Dolcetto d'Alba Jahrgang 2016 wurden für 14,63 € pro 750 ml Flasche an den neuen Weinliebhaber versteigert. Den dritten Platz im Weinpreiswert belegte ein Coche Dury - Corton Charlemagne aus dem Jahrgang 2004 mit einem Weinauktionspreis von 4.502,07 € für eine 750 ml Flasche. Einer der am günstigsten verkauften Weine ist ein 2014er Umani Ronchi - Cumaro Rosso Conero Riserva mit einem Weinwert von 18,76 € für eine 750 ml Flasche.

Anfangsdatum
2000-04-19
Erster Preis
156.28
Preis 2022-03-02
3061.41
Wertentwicklung/Jahr
+14,57 %
Gesamt-Performance
+1.858,93 %
Preise der Weinauktion - Rousseau A - Chambertin Clos de Beze 1996
Anfangsdatum
1997-06-01
Erster Preis
1685.41
Preis 2022-03-02
11229.97
Wertentwicklung/Jahr
+7,96 %
Gesamtperformance
+566,30 %
Preise der Weinauktion - Haut Brion 1989
Anfangsdatum
1996-01-01
Erster Preis
172.54
Preis 2022-03-02
8328.83
Wertentwicklung/Jahr
+15,97 %
Gesamt-Performance
+4.727,19 %
Preise der Weinauktion - Leroy - Richebourg 1989
Anfangsdatum
2007-02-24
Erster Preis
834.03
Preis 2022-03-02
4502.07
Wertentwicklung/Jahr
+11,88 %
Gesamtperformance
+439,80 %
Preise der Weinauktion - Coche Dury - Corton Charlemagne 2004