Weinversteigerung bei Zachys Wine Auction New York 10. Dezember 2020

Weinversteigerung bei Zachys Wine Auction New York 10. Dezember 2020

Ein Investment in Weine war wieder auf dem Prüfstand, eine weitere Weinversteigerung bei Zachys Wine Auction in New York, Donnerstag den 10. Dezember 2020

Die Auktion von Spitzenweinen Zachys Wine Auction NY am 10.12.20 konnte wieder einige Weininvestoren aus allen Teilen der Welt verzeichnen. In der Datenbank von Collectors Value wurden 942 verschiedene Lots gespeichert, es wurde ein Auktionsvolumen von 6.614 Weinflaschen, ohne gemischte Lots, errechnet. Das gehandelte Umsatzvolumen lag bei 3.572.432,02 €, der durchschnittliche Weinpreis einer versteigerten Weinflasche lag bei 540,13 €.

Eine Flasche Lafite Jahrgang 1811 in der 750ml Weinflasche bekamen für 24.662,81 € einen neuen Eigentümer.

Damit erreichte dieser Wein, der aus Bordeaux kommt, den höchsten Weinwert in der Weinauktion .

Der Wein, der den zweithöchsten Weinpreis erreichen konnte, war der 1870er Lafite. Eine Flasche wurden versteigert und generierten einen Preis von 15.683,04 € pro 750ml Flasche.

Der Wein, der den dritten Platz im Weinpreisranking erreicht hat, ist ein Lafite aus dem Jahrgang 1806 mit einem Weinauktionspreis von 15.619,48 € für die 750ml Flasche.

Der Jahrgang 2005 ist in dieser Weinauktion als meist gehandelter Jahrgang erkannt worden und kam, mit insgesamt 486 Flaschen oder 7,35 % auf den ersten Platz. Von der Flaschengröße 750ml kamen 94,01 % oder 6.218 Flaschen unter den Hammer.

12er Gebinde, wurde am meisten gehandelt.

Der Jahrgang 2000 erzielte die zweitmeisten Handelspunkte, 485 Weinflaschen aus diesem Jahrgang wechselten den Weinkenner.

Der Jahrgang 2009 erzielte die drittmeisten Handelspunkte, 389 Weinflaschen aus diesem Jahrgang wechselten den Weinkenner. Die Handelsmenge drei kam in den verschiedenen Lot am dritthäufigsten vor, die Flaschengröße 375ml konnte 36 veräußerte Flaschen nachweisen

Bild: Zachys Wine Auction - öffentlicher Katalog