Lächelnde Gesichter nach dem letzten Weinhandelstag, I-deal Encheres Vins, Online mit vielen glänzenden Ergebnissen

Lächelnde Gesichter nach dem letzten Weinhandelstag, I-deal Encheres Vins, Online mit vielen glänzenden Ergebnissen

Die Weinauktion von I-deal Encheres Vins am 2021-12-16 lädt interessierte Weinhändler und Investoren aus allen Teilen der Welt ein. In der Datenbank von Wine-Stocks wurden 657 verschiedene Lose gespeichert. Es wurde ein Weinhandelsvolumen mit 1.170 Flaschen, ohne Mischpartien, gezählt. Das gehandelte Weinpreisvolumen betrug 240.450,21 €. Der Durchschnittspreis für eine verkaufte Weinflasche betrug 205,51 €.

Der größte Teil des Weinsortiments stammte bei dieser Auktion mit 52,56 % aus dem Weinbaugebiet Bordeaux. 615 Weinflaschen kamen bei der Versteigerung aus Bordeaux. Am häufigsten wurden die Weine des Weinguts Pavillon Rouge aus Bordeaux gehandelt. Mit insgesamt 2,56 % oder 30 Flaschen hat es den ersten Platz belegt. Der meistgesuchte Einzelwein war der 1996er Pavillon Rou ge in der 750-ml-Flasche. Mit mehr als 1,54 % des gesamten Sortiments bzw. rund 18 Flaschen war dieser Wein eindeutig der beliebteste Wein. Der am meisten gehandelte Jahrgang bei dieser Weinauktion war der 2009er Jahrgang mit 91 Weinflaschen oder 7,78 %, womit der Jahrgang den ersten Platz belegte. Die 750 ml Größe erreichte bei dieser Weinauktion 96,41 % oder 1.128 Weinflaschen. Am meisten gehandelt wurden Einheiten von 1. Der teuerste Wein dieser Auktion kam aus dem Burgund. Eine Weinflasche Domaine de la Romanee Conti - Romanee Conti Jahrgang 2017 in einer 750 ml Weinflasche fand für 17.100,00 € einen neuen Besitzer. Die günstigsten Weinpreise waren zwei Flaschen Lieujean Jahrgang 1997 in der 750 ml Flasche. Der Auktionator erhielt ein Angebot von 6,50 € pro Flasche.

Den zweiten Platz beim Handelsvolumen erreichte die Appellation Burgund. 256 Weinflaschen oder anders gezählt 21,88 % der Angebote stammten aus dieser Bezeichnung. Mit einem Anteil von 2,31 % belegte das Weingut Rayas den zweiten Platz. von diesem Weingut wurden 27 Flaschen verkauft. Der 1983er Canon belegte den zweiten Platz bei den Einzelweinen. Zwölf Flaschen wurden verkauft. Der Jahrgang 2010 erzielte die zweithöchsten Verkaufspunkte, 73 Weinflaschen aus diesem Jahrgang wurden verkauft. Am zweithäufigsten kamen in den verschiedenen Losen die Dreierpartien vor, von der Flaschengröße 1.500 ml konnten 35 Weinflaschen versteigert werden. Der Einzelwein mit dem zweithöchsten Preis war der 2005 Domaine d'Auvenay - Meursault les Narvaux, eine Weinflasche wurde verkauft und erzielte einen Preis von 5.000,00 € pro 750 ml Flasche. Der Wein mit dem zweitgünstigsten Wert kam aus Bordeaux, vier Flaschen Lieujean Jahrgang 1988 wechselten für 7,00 € pro 750 ml Weinflasche den Besitzer.

Den dritten Platz bei den Weingütern belegte mit 24 Weinflaschen Leoville Barton, den dritten Platz bei den Einzelweinen mit insgesamt zwölf Weinflaschen der Pichon Longueville Lalande 2016. Den dritten Platz bei den Weinregionen belegte die Rhone mit 141 oder 12,05 % des gesamten Handelsvolumens. In der Jahrgangswertung erreichte der 2016er den dritten Platz mit einer Menge von 57 versteigerten Flaschen. Der Einzelwein mit dem dritthöchsten Versteigerungspreis war ein Domaine d'Auvenay - Auxey Duresses La Macabree, Jahrgang 2005, mit einem Preis von 4.600,00 € für eine einzelne 750 ml Weinflasche. Einer der preiswertesten Weine belegte den dritten Platz in der Preiskategorie "erschwinglicher Wein". Er ging an einen 2009 Sella E Mosca - Cannonau di Sardegna Riserva mit einem Weinwert von 10,00 € pro 750 ml Flasche.

Bei dieser Weinauktion war vor allem der 2009er Jahrgang gefragt. Mit insgesamt 91 Flaschen oder 7,78 % erreichte er den ersten Rang. In der 750 ml Beutegröße wechselten 96,41 % oder 1.128 Flaschen den Besitzer.

Der Jahrgang 2010 setzte die zweitmeisten Handelspunkte. 73 Weinflaschen aus diesem Jahrgang wurden versteigert. Das zweithäufigste Handelsvolumen setzte der Jahrgang drei. Die Flaschengröße 1.500 ml wurde 35 mal in Flaschen gehandelt. Der Jahrgang 2016 erzielte die drittmeisten Handelspunkte. 57 Weinflaschen aus diesem Jahrgang wechselten den Besitzer. Das Handelsvolumen zwei erreichte den dritten Rang in dieser Auktion. Fünf Flaschen der Flaschengröße 375 ml wurden verkauft.

Der höchste Weinpreis in dieser Auktion kam aus dem Burgund. Eine Weinflasche Domaine de la Romanee Conti - Romanee Conti Jahrgang 2017 in einer 750 ml Weinflasche wechselte für 17.100,00 € den Besitzer. Am günstigsten gehandelt wurden zwei Weinflaschen Lieujean Jahrgang 1997. Für eine 750 ml Flasche musste der neue Besitzer 6,50 € bezahlen. Der zweite Platz in der Weinpreisrangliste kam aus dem Burgund. Eine Flasche Domaine d'Auvenay - Meursault les Narvaux Jahrgang 2005 in einer 750 ml Flasche kam für 5.000,00 € unter den Hammer. Vier Flaschen Wein Lieujean Jahrgang 1988 wurden zu einem niedrigen Preis gehandelt. Für eine 750-ml-Flasche wurde ein Wert von 7,00 € festgelegt. An dritter Stelle zum Thema Weinpreise steht der Domaine d'Auvenay - Auxey Duresses La Macabree aus dem Jahrgang 2005. Dieser Wein erreichte einen Wert von 4.600,00 € für die 750 ml Flasche. Preisgünstig war ein 2009er Sella E Mosca - Cannonau di Sardegna Riserva mit einem Weinpreis von 10,00 € für die 750 ml Flasche.

Anfangsdatum
2020-07-09
Erster Preis
14224.42
Preis 2021-12-16
17100.00
Wertentwicklung/Jahr
+13,67 %
Gesamtperformance
+20,22 %
Preise der Weinauktion - Domaine de la Romanee Conti - Romanee Conti 2017
Anfangsdatum
2009-03-17
Erster Preis
174.58
Preis 2021-12-16
5000.00
Wertentwicklung/Jahr
+30,10 %
Gesamtperformance
+2.764,02 %
Preise der Weinauktion - Domaine d'Auvenay - Meursault les Narvaux 2005
Datum des Beginns
Erster Preis
Preis
Leistung/Jahr
k.A
Gesamtleistung
k.A
Weinauktionspreise - Domaine d'Auvenay - Auxey Duresses La Macabree 2005