Höchstpreis für sechs Flaschen Wein 2011 Domaine de la Romanee Conti – Richebourg

Höchstpreis für sechs Flaschen Wein 2011 Domaine de la Romanee Conti – Richebourg

Am Donnerstag den 24.06.2021 wurden bei der Hart Davis Hart Weinauktion sechs Flaschen Domaine de la Romanee Conti - Richebourg Jahrgang 2011 in der Größe 750 ml für 2.234,17 € versteigert. In einem spannenden Bietgefecht stieg der Wert des Weines bis auf 2.234,17 € pro 750 ml Flasche und erzielte damit einen Weltrekord für Weinpreise. Seit dem letzten Weinpreis am 2021-05-21 bei der Hart Davis Hart Weinauktion, der einen Preis von 1.969,00 € erreichte, beträgt die momentane Preissteigerung 265,17 € oder +13,47 %. Die Organisatoren der Hart Davis Hart Wine Auction freuen sich über die wachsende Nachfrage nach Spitzenweinen aus aller Welt, die in diesem Monat Rekordpreise erzielt hat.

Die Hart Davis Hart Wine Auction konnte noch weitere Weinpreisrekorde verzeichnen. Sechs Flaschen 2009 Rousseau A - Gevrey Chambertin Clos St Jacques wurden verkauft und erzielten einen Allzeit-Höchstpreis von 1.117,00 € pro 750 ml Flasche. Damit erhielt der Rousseau A - Gevrey Chambertin Clos St Jacques eine Preissteigerung von +13,40 % oder 132,00 €.

2010 Mascarello Bartolo - Barolo in der 750 ml Flasche, hielt sich mit einem Weinwert von 586,50 € und konnte einen Weinpreisrekord aufstellen. Dies entspricht einem Gesamtwertzuwachs von 61,93 € oder +11,81 %.

2015 Roumier Georges - Morey St Denis Clos de la Bussiere in der 750 ml Weinflasche, kam auf einen Weinwert von 243,73 € und stellte einen neuen Rekordpreis auf. Dies entspricht einer Gesamtperformance von 23,73 € oder +10,79 %.

Weinfonds und die großen Weinsammler an den Telefonen, Gäste und Bieter bei der Weinverkostung. Die Anspannung der Teilnehmer war spürbar, als sie in den Auktionssaal geführt wurden. Ein Gesamtpreisvolumen von mehr als 4.518.457,82 €, ohne gemischte Lose, wurde bei der Hart Davis Hart Weinauktion Chicago erzielt. Mehr als 1.463 Lose wurden verkauft und das Handelsvolumen betrug 7.452, mit einem durchschnittlichen Weinwert von 606,34 €.

Den größten Anteil an der Handelsmenge in dieser Weinauktion hatten Weingüter aus dem Weinanbaugebiet Bordeaux. Bordeaux lieferte 2.761 Weinflaschen oder umgerechnet 37,05 % aller Angebote an diesem Handelstag. Das Weingut Beaulieu aus US-Kalifornien wurde am häufigsten gehandelt. 4,72 % oder 352 Weinflaschen des Gesamtangebots wurden von diesem Weingut versteigert, das damit an erster Stelle der Beliebtheit bei Weinliebhabern steht. Der meistgesuchte Einzelwein war der Leoville Poyferre. Mit insgesamt 4,72 % oder 352 Flaschen lag er in der Gunst der Weinliebhaber an erster Stelle. Der am meisten gehandelte Jahrgang dieser Auktion war der Jahrgang 2000 mit 582 Flaschen. Mit mehr als 7,81 % des Gesamtangebots belegte der Jahrgang den ersten Platz. Die 750-ml-Flaschengröße belegte mit 97,10 % oder 7.236 Weinflaschen bei dieser Weinauktion den ersten Platz bei den Größen. Am meisten gehandelt wurden die Lose mit 12 Stück. Der teuerste Wein in dieser Weinauktion kam aus dem Burgund. Eine Weinflasche Domaine de la Romanee Conti - Romanee Conti Jahrgang 2004 in der 3.000 ml Flasche kam für 71.213,00 € pro Einzelflasche unter den Hammer. Die günstigsten Weinpreise waren zwölf Flaschen Beaulieu - Cabernet Sauvignon Jahrgang 1975 in der 750 ml Flasche. Der neue Weinliebhaber musste 33,50 € pro Flasche bezahlen.

Der zweite Platz oder umgerechnet 24,54 % der Angebote kamen aus dem Burgund. 1.829 Flaschen Burgunder wurden bei der Weinauktion verkauft. In der Rangliste der meistgesuchten Weingüter belegte das Weingut Domaine de la Romanee Conti mit 290 angebotenen Weinflaschen den zweiten Platz im Handelsvolumen der Weinliebhaber. Der zweitbeste Einzelwein war der 2013 Opus one in einer 750 ml Weinflasche. Das Ergebnis wurde mit mehr als 0,64 % des gesamten Sortiments oder umgerechnet 48 Flaschen festgelegt.

Den dritten Platz bei den Weingütern belegte mit 288 Flaschen Leroy, den dritten Platz bei den Einzelweinen mit einer Gesamtmenge von 42 Flaschen der 2003er Dominus. Der dritte Platz bei den Weinregionen ging an US-Kalifornien mit 1.783 oder 23,93 % des gesamten Handelsvolumens. In der Jahrgangswertung erreichte der 2003er mit einer Menge von 377 versteigerten Flaschen den dritten Platz. Der Einzelwein mit dem dritthöchsten Feinweinpreis war ein Haut Brion, Jahrgang 1989, mit einem Wert von 15.080,00 € für eine einzelne 6.000 ml Weinflasche. Einer der preiswertesten Weine belegte den dritten Platz in der Preiskategorie "erschwinglicher Wein". Er ging an einen 1974 Beaulieu - Cabernet Sauvignon mit einem Weinpreis von 34,92 € pro 750 ml Flasche.

Bei dieser Weinauktion wurde der 2000er Jahrgang versteigert, der mit insgesamt 582 Flaschen oder 7,81 % den ersten Platz erreichte. In der 750 ml Beutegröße wechselten 97,10 % oder 7.236 Flaschen den Besitzer. am meisten gehandelt wurde die 12. Einheit.

Der Jahrgang 1996 setzte die zweitmeisten Handelspunkte. 399 Flaschen aus diesem Jahrgang wurden gehandelt. Das zweithäufigste Handelsvolumen stellte der Jahrgang sechs dar. Die Flaschengröße 1.500 ml wurde 155 mal in Weinflaschen versteigert. Der Jahrgang 2003 erzielte die drittmeisten Handelspunkte. 377 Weinflaschen aus diesem Jahrgang wurden verkauft. Das Handelsvolumen drei erreichte den dritten Rang in dieser Auktion. 36 Flaschen der Flaschengröße 3.000 ml wurden versteigert.

Der höchste Wert in diesem Handel kam aus dem Burgund. Eine Weinflasche Domaine de la Romanee Conti - Romanee Conti Jahrgang 2004 in einer 3.000 ml Weinflasche wechselte für 71.213,00 € den Besitzer. Am günstigsten gehandelt wurden zwölf Weinflaschen Beaulieu - Cabernet Sauvignon Jahrgang 1975. Für eine 750-ml-Flasche musste der neue Besitzer 33,50 € bezahlen. Der zweite Platz beim Thema Weinhöchstpreise, kommt aus dem Burgund. Drei Flaschen Domaine de la Romanee Conti - Romanee Conti Vintage 1990 in einer 750 ml Flasche wechselten für 22.341,33 € pro Stück den Besitzer. Sechs Weinflaschen Naudin Ferrand - Cote Nuits Villages Vieilles Vignes Jahrgang 2005 wurden für 34,83 € pro 750 ml Flasche versteigert. Den dritten Platz im Weinpreiswert belegte ein Haut Brion aus dem Jahrgang 1989 mit einem Preis von 15.080,00 € für eine 6.000 ml Flasche. Einer der Weine, die sehr günstig verkauft wurden, ist ein 1974er Beaulieu - Cabernet Sauvignon mit einem Wert von 34,92 € für eine 750 ml Flasche Wein.

Anfangsdatum
2014-09-05
Erster Preis
1100.00
Preis 2021-06-24
1759.50
Wertentwicklung/Jahr
+7,15 %
Gesamt-Performance
+59,95 %
Preise der Weinauktion - Domaine de la Romanee Conti - Richebourg 2011
Datum des Beginns
2010-03-12
Erster Preis
12403.90
Preis 2021-06-24
71213.00
Wertentwicklung/Jahr
+16,75 %
Gesamtperformance
+474,12 %
Preise der Weinauktion - Domaine de la Romanee Conti - Romanee Conti 2004
Anfangsdatum
1996-01-01
Erster Preis
920.97
Preis 2021-06-24
22341.33
Wertentwicklung/Jahr
+13,33 %
Gesamtperformance
+2.325,85 %
Preise der Weinauktion - Domaine de la Romanee Conti - Romanee Conti 1990
Anfangsdatum
2001-01-27
Erster Preis
4184.57
Preis 2021-06-24
15080.00
Wertentwicklung/Jahr
+6,48 %
Gesamtperformance
+260,37 %
Weinauktionspreise - Haut Brion 1989