Hart Davis Hart Weinauktion Chicago 2020-12-18 schlägt in diesem Jahr alle Rekorde mit einem Allzeit-Höchstpreis für 1999 Domaine de la Romanee Conti – La Tache

Hart Davis Hart Weinauktion Chicago 2020-12-18 schlägt in diesem Jahr alle Rekorde mit einem Allzeit-Höchstpreis für 1999 Domaine de la Romanee Conti – La Tache

Am Freitag, den 2020-12-18 wurden bei der Hart Davis Hart Weinauktion sechs Weinflaschen Domaine de la Romanee Conti – La Tache Jahrgang 1999 in der Größe 750 ml für 6.333,33 € versteigert.

In einem spannenden Bieterkampf kletterte der edle Tropfen bis auf 6.333,33 € pro 750 ml Weinflasche und erreichte damit einen neuen Weinhöchstpreis.

Seit dem letzten Weinpreis am 05.12.2020 bei Christies Wine Auctions HK, der einen Weinwert von 4.456,00 € erzielte, beträgt die aktuelle Wertsteigerung 1.877,33 € oder +42,13 %.

Die Organisatoren der Weinauktion Hart Davis Hart Wine Auction freuen sich über die wachsende Nachfrage nach High-End-Weinen aus aller Welt, da die Veranstaltung in diesem Monat Rekordpreise erzielte.

Hart Davis Hart Wine Auction konnte noch weitere Preisrekorde für edle Weine vermelden.

Sechs Weinflaschen 2009 Armand Rousseau – Chambertin wurden versteigert und erzielten einen Allzeit-Höchstpreis von 2.500,00 € pro 750 ml Flasche.

Damit erhielt der Armand Rousseau – Chambertin eine Preissteigerung von +48,20 % oder 813,09 €.

2011 Domaine de la Romanee Conti – Richebourg in der 750 ml Flasche, konnte sich mit einem Weinpreis von 2.000,00 € behaupten und einen Weinpreisrekord aufstellen.

Dies entspricht einer Gesamtaufwertung von 474,00 € oder +31,06 %.

2004 Leroy – Gevrey Chambertin in der 750 ml Weinflasche, erzielte mit einem Preis von 1.900,00 € einen neuen Höchstpreis.

Dies entspricht einer Gesamtperformance von 211,37 € bzw. +12,52 %.

Weinfonds und die großen Weinsammler an den Telefonen, Gäste und Bieter bei der Weinverkostung.

Die Anspannung der Teilnehmer war spürbar, als sie in den Auktionssaal geführt wurden. Ein Gesamtpreisvolumen von über 7.399.099,24 €, ohne gemischte Lose, wurde bei der Hart Davis Hart Weinauktion Chicago erzielt.

Es wurden 2.398 Lose verkauft und das Handelsvolumen betrug 14.331, mit einem Durchschnittswert von 516,30 €.

Den größten Anteil am Handelsvolumen dieser Feinweinauktion hatten Weinflaschen aus dem Weinbaugebiet Burgund. Burgund lieferte 4.752 Weinflaschen oder umgerechnet 33,16 % von allen Weinen an diesem Handelstag.

Der Wein vom Weingut Latour aus Bordeaux wurde am häufigsten gehandelt. 2,23 % oder 320 Weinflaschen der Handelsmenge, wurden von diesem Weingut versteigert und damit wurde es auf den ersten Platz im Handelsvolumen von Weinliebhabern gesetzt.

Der beliebteste Einzelwein war der Leoville Poyferre .

Eine Flasche Domaine de la Romanee Conti – La Tache Jahrgang 1990 in einer 3.000 ml Flasche wechselte für 40.000,00 € den Besitzer.

Der Einzelwein, mit dem zweithöchsten Weinwert war der 1865 Lafite, eine Flasche wurde gehandelt und erzielte einen Preis von 26.000,00 € pro 750 ml Flasche.

Der Einzelwein mit dem dritthöchsten Weinwert war ein Domaine de la Romanee Conti – Romanee Conti, Jahrgang 1990, mit einem Preis von 21.666,67 € für eine einzelne 750 ml Weinflasche.

Der beliebteste Jahrgang dieser Weinauktion war der Jahrgang 2009 mit 1.687 Flaschen. Mit mehr als 11,77 % des Gesamtangebots belegte der Jahrgang den ersten Platz.

Der Jahrgang 2005 setzte die zweitmeisten Handelspunkte. 1.263 Weinflaschen dieses Jahrgangs gingen an einen neuen Besitzer.

Der Jahrgang 2007 erreichte die drittmeisten Handelspunkte. 644 Flaschen dieses Jahrgangs kamen unter den Hammer.

Bild: Pixabay – Klimkin