Hart Davis Hart Weinauktion 24.04.2021 Weinpreisrekord für Petrus Jahrgang 1995

Hart Davis Hart Weinauktion 24.04.2021 Weinpreisrekord für Petrus Jahrgang 1995

In der Weinversteigerung von Hart Davis Hart Wine Auction am Samstag den 24. April 2021 kam eine Flasche des 1995er’s Petrus in den Handel.

Bei einer Menge von Interessenten kletterte der Preis bis auf 2.901,00 € pro 750ml Flasche und konnte so diesen Weltrekord für Weinpreise erreichen. Da der letzte Weinpreis am 26. Februar 2021 beim Auktionshaus Hart Davis Hart Wine Auction nur einen Wert von 2.200,00 € erreichen konnte, liegt die aktuelle Wertentwicklung bei +31,86 % oder auch 701,00 €.

Hart Davis Hart Wine Auction konnte noch für weitere Weine Weinpreisrekord verzeichnen. Drei Flaschen 2005er Mommessin – Clos de Tart wurden versteigert und erreichten mit 828,67 € pro 750ml Weinflasche einen Höchstpreis und damit eine Performance von +105,75 % oder 425,92 €.

Der 2010er Coche Dury – Meursault in der 750ml Flasche, kam auf einen Weinwert von 746,00 € und konnte so einen neuen Rekordpreis verbuchen.

Noch einen weltweiten Rekord kann die Auktion von Hart Davis Hart Wine Auction am Samstag den 24. April 2021 verzeichnen.

Für den Rekordwert von 386,67 € pro Flasche im 3er Gebinde, also einer Performance von +33,78 %, umgerechnet 97,64 €, wechselten der 2009er Hundred Acre Vineyard – Cabernet Sauvignon Kayli Morgan Vineyard sehr zufriedenstellen, den Weinkeller. Der vorletzte Preis wurde am 25. Februar 2021 in San Francisco beim KL-Wines Wine Auctions mit 289,03 € gespeichert.

Den letzen Weltrekord kann die Auktion von Hart Davis Hart Wine Auction am Samstag den 24. April 2021 verzeichnen. Für den Rekordpreis von 276,33 € pro Flasche im 6er Lot, also einer Wertsteigerung von +44,15 %, umgerechnet, 84,63 €, wechselten der Antinori P – Solaia Jahrgang 2004 sehr zufriedenstellen, seinen Eigentümer. Der vorletzte Preis wurde am 29. Dezember 2020 in Online beim WineBid Wine Auctions mit 191,70 € gespeichert.

Der Wein, der den zweithöchsten Weinpreis erreichen konnte, war der 1990er Petrus. Eine Flasche wurden versteigert und verzeichneten einen Wert von 18.234,00 € pro 3.000ml Flasche

Der teuerste Wein in der Weinauktion kommt aus Burgund. Eine Flasche Domaine de la Romanee Conti – Romanee Conti Jahrgang 2000 in der 1.500ml Flasche kamen für 31.494,00 € pro Einzelflasche unter den Hammer. 

An der Weinauktion von Hart Davis Hart Wine Auction am 24.04.21 nahmen wieder sehr viele Bieter aus der ganzen Welt teil.

In der Datenbank von Wine-Stocks wurden 2.076 verschiedene Lots gespeichert, es wurde ein Handelsvolumen mit mehr als 10.597 Flaschen, ohne gemischte Lots, festgestellt.

Das erreichte Handelsvolumen lag bei 5.758.949,59 €, der Durchschnittswert einer versteigerten Flasche lag bei 543,45 €.

An diesem Weinhandelstag kam der größte Gesamtanteil des Handelsvolumens von 59,43 % aus der Weinregion Burgund. Allein aus dieser Region kamen 6.298 Flaschen in die Auktion. Das Weingut Dujac aus Burgund wurde am meisten gesucht. 

Mit einem Gesamtanteil von 3,81 % oder auch 404 Flaschen konnte es bei den Bietern beim bei der Handelsmenge den ersten Platz ergattern . Der beliebteste Einzelwein war der 1996er Leoville Poyferre in der 750ml Flasche. Mit mehr als 1,13 % der Gesamtmenge, umgerechnet 120 Weinflaschen war dieser Wein eindeutig am beliebtesten.

Den zweiten Platz beim Handelsvolumen erreichte die Weinregion Bordeaux. 2.130 Weinflaschen oder umgerechnet 20,10 % des Handelsvolumens kamen von dort. Mit einem Anteil von 3,79 % hat das Weingut Hudelot Noellat den zweiten Platz bei den Weingütern belegt. 402 Weinflaschen aus diesem Weingut wurden versteigert. Der 2010er Bachelet Denis – Charmes Chambertin Vieilles Vignes konnte den zweiten Platz bei den Einzelweinen erkämpfen. 43 Weinflaschen wurden verkauft.

Auf Platz drei bei den Regionen, mit 809 oder 7,63 % des Handelsvolumens kommt US-Kalifornien. Platz drei der Weingüter, mit 396 Flaschen, Rousseau A, dritter Platz für den Einzelwein mit 0,34 % aller Weinflaschen der 2015er Ramonet – Chassagne Montrachet.

In dieser Weinauktion wurde der 2015er Jahrgang als meist gehandelter erkannt, mit insgesamt 1.054 Flaschen oder 9,95 % erreichte er den ersten Platz. Der Jahrgang 2014 erzielte die zweitmeisten Handelspunkte, 913 Weinflaschen aus diesem Jahrgang kamen unter den Hammer. Der Jahrgang 2005 erzielte die drittmeisten Handelspunkte, 899 Flaschen aus diesem Jahrgang wechselten den Weinliebhaber.

Bild: Unsplash – Kurt Cotoaga